Fee
Die Tierschutzarbeit ist vielfältig und fordert oft eine schnelle und flexible Reaktion. Daher möchten wir heute von einem unserer Fälle im Rahmen dieser Arbeit berichten:
Die noch recht junge Hündin Fee ist nicht kastriert und lebte mit mehreren Tieren (Rüde/Hündin) zusammen. Es kam, wie es kommen musste…. Fee wurde trächtig (vermutlich nicht das erste Mal). Die Umstände ihrer bisherigen Unterkünfte sind wechselhaft und schwer nachzuvollziehen. Letztlich brachte sie fünf Welpen zur Welt, wovon heute noch zwei leben. Eins verstarb kurz nach der Geburt und zwei mussten von unserer Tierärztin leider eingeschläfert werden. Der Gesundheitszustand der verbliebenen Welpen wird genau beobachtet.
Im Moment ist nicht abzuschätzen, welche Untersuchungen und Tierarztkosten noch auf uns zukommen werden oder ob die Welpen durchkommen. Die Tiere müssen engmaschig betreut und beobachtet werden. Fee hat scheinbar auch noch nicht viel kennengelernt. Dazu zählt auch Gassi gehen, da sie sich draußen äußerst unsicher, teilweise überrascht verhält.
***BITTE KEINE VERMITTLUNGSANFRAGEN***
Zu diesem Zeitpunkt ist an eine Vermittlung von Fee und der Welpen überhaupt nicht zu denken. Daher bitten wir zunächst von allen Anfragen diesbezüglich per Mail, per Telefon oder auf FB abzusehen.

Besuchen Sie uns auf Facebook

Auf Facebook veröffentlichen wir regelmäßig Videos & Bilder unserer Schützlinge. Auch von Fee werden demnächst Fotos und Videos eingestellt. Abonnieren Sie den Kanal, um nichts zu verpassen.


 

 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Style switcher Reset
Body styles
Custom Color
Main color
Accent color
Accent color
Background image
Patterns