Bonnie

Bonnie ist Anfang März bei uns eingezogen. In ihrem alten zuhause kam sie leider nicht mit dem Nachwuchs zurecht. Der Stresslevel stieg immer weiter an, bis sie unsauber wurde. Der bisherige männliche Dosenöffner hatte auch durchaus Respekt vor der gestandenen Dame und bereits Bekanntschaft mit ihrer uncharmanten Seite gemacht.

Beim medizinischen Check wurde eine starke Blasenentzündung festgestellt, wofür aktuell Medikamente gegeben werden.

Nicht selten führen aber die äußeren Umstände zu Stress und dann zu Unsauberkeit. Natürlich ist es für Bonnie bei uns nun auch eine ungewohnt neue Situation und Umgebung. Daher nehmen wir uns bei der älteren Dame etwas mehr Zeit sie kennenzulernen und ihre Bedürfnisse herauszufinden. Aber Bonnie wäre nicht die Erste, die im richtigen Umfeld  diese Eigenschaft (Unsauberkeit) ablegt. Aufgrund ihrer Stressanfälligkeit legen wir daher ein besonderes Augenmerk auf das neue zu Hause und die Umgebung dort.

Wie verhält sich Bonnie bisher bei uns im Katzenhaus:
Sympathie spielt bei ihr eine sehr große Rolle und das erkennt man fast umgehend. Findet sie einen Menschen sympathisch schmust sie ausgiebig, legt sich auf den Schoß und unterhält sich gerne. Passt es ihrer Meinung nach nicht, kann es sein, dass sie knurrt, sich zurückzieht und/oder einen aufgeplusterten Schwanz hat. Die gesamte Körpersprache verändert sich komplett. Größtenteils zeigt sie sich beim Zimmerdienst und dem Katzenstreichlerteam freundlich. Sie plaudert bzw. „gurrt“ gerne und genießt auch die Nähe zum Menschen. Beim Spielen vermutet man nicht unbedingt das höhere Alter, denn sie geht über Stock und Stein, um die Federangel zu erwischen.


Besuchen Sie uns auf Facebook

Auf Facebook veröffentlichen wir regelmäßig Videos & Bilder unserer Schützlinge. Auch von Bonnie gibt es dort schon ein Foto und ein Video ist bereits in Planung. Abonnieren Sie den Kanal, um nichts zu verpassen.


Steckbrief Bonnie

Katze (Grautiger-weiß) / EKH / Einzelkatze / geboren am 26.06.2011 / geimpft (Katzenschnupfen / Katzenseuche) / kastriert / ältere Kinder / ruhiges Umfeld / Freigang / Verdacht auf chronische Blasenentzündung

 

Nehmen Sie gerne Kontakt mit Inka Dreisbach auf. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir neben dem Engagement im Tierschutzverein Hilchenbach auch berufstätig und nicht rund um die Uhr erreichbar sind.
Mobil 0152/33664416

Hinterlassen Sie bitte unbedingt eine Nachricht oder schreiben eine WhatsApp. Frau Dreisbach meldet sich, sobald es geht.

 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Style switcher Reset
Body styles
Custom Color
Main color
Accent color
Accent color
Background image
Patterns